FANDOM


Ein Manga (jap. 漫画) ist eine japanische Comiczeichnung. Die koreanischen bzw. chinesischen Gegenstücke lauten Manhwa bzw. Manhua. Ein in Deutschland bekannter Manga ist Naruto oder One Piece. Mangas kommen ursprünglich aus Japan und werden auch fast nur dort gezeichet. Manga-Verfilmungen nennt man Anime.
Manga

Beispiel für Manga: One Piece

Aufbau und Gestaltung Bearbeiten

Der Großteil aller Mangas ist schwarz-weiß gehalten, wobei es manchmal Bonusseiten gibt, die farbig sind. Ein Manga wird, in traditioneller japanischer Leseweise, von "hinten nach vorne" und von rechts nach links gelesen. Die Figuren haben meistens ein eher westliches Aussehen, erkennbar an den großen Augen und oftmals bunten Haaren. In Mangas gibt es keine Farbe, die man nicht als Haar- oder Augenfarbe verwenden kann. Bei Mangas, die eher dem Shojo (jap. Mädchen, siehe Genres) Genre zugeordnet werden, sind die weiblichen Charaktere meist mit großen Kulleraugen gezeichnet und werden sehr kindlich dargestellt, was süß wirken soll. Dies kann jedoch nicht nur auf Shojo Mangas beschränkt sein, auch werden oft Mädchen in Shounen (jap. Junge) Mangas, in denen eher eine ernsthaftere Handlung vorliegt, kindlich und süß gezeichnet. Jedoch zeichnet sich das Shounen Genre für einen eher härteren und gröberen (also jungenhaften) Zeichenstil aus.

Die Augen werden deswegen oft groß gezeichnet, da die Augen sehr viel Gefühl und Stimmung vermitteln können. So wird auch, anders als in westlichen Comics, oft die Pupille gezeigt. Die Nase hingegen hat für Gefühle keine relevante Bedeutung, weswegen sie entweder weggelassen, nur schwach angedeutet, oder klein gezeichnet wird.

Oft werden in Mangas auch kennzeichnende Bildelemente verwendet, die eine bestimmte Grundhaltung symbolisieren. So zum Beispiel der Schweißtropfen, der oft die Verlegenheit einer Person oder eine peinliche Situation darstellt. Des weiteren gibt es noch das Aderkreuz, welches Adern auf der Stirn symbolisieren soll, die durch Wut hervorgehoben werden; das Nasenbluten stellt eine sexuelle Erregung bei männlichen Charakteren da; die Spiralaugen stehen für Übermüdung oder Bewusstlosigkeit.

Genres Bearbeiten

In Japan und auch Deutschland werden Mangas in Genres eingeteilt, die für eine bestimmte Zielgruppe bestimmt sind. Es gibt eigentlich für jede Alters- oder Gesellschaftsgruppe bestimmte Mangatypen, so z.B. auch für Senioren; sogenannte Silver Manga. Die bekanntesten Genres sind:

  • Shojo (jap. Shōjo) - dieser Manga ist an Mädchen gerichtet und beschäftigt sich meist mit dem Thema der Liebe.
  • Shounen (jap. Shōnen) - eine für Jungen bestimmte Gruppe von Mangas, in denen es oft um einen Titelhelden mit besonderen Fähigkeiten geht, der gegen das Böse kämpfen muss. Jedoch werden diese Mangas auch oft von Mädchen gelesen.
  • Hentai, Yuri und Yaoi - Mangas mit vorwiegender sexueller Orientierung, wobei es dort auch Einstufungen nach Schwere der sexuellen Handlungen gibt. Hentai steht für allgemeine sexuelle Darstellung zwischen Frau und Mann, während Yuri Liebe zwischen zwei Frauen und Yaoi zwischen zwei Männer dargestellt wird. Abgeflachte Formen von Yuri nennt man auch Shojo Ai (jap. Mädchenliebe), bzw. für Yaoi Shounen Ai (Jungenliebe).
  • Josei - eine Richtung, die sich an erwachsene Frauen richtet. Während Shojo Mangas sich eher mit der ersten Liebe und Teenager-Problemen beschäftigen, so stehen in Josei Mangas erwachsenen Frauen im Vordergrund, die auch oft schon eine Familie haben und im Berufsleben aktiv sind. Jedoch ist ein Hauptthema weiterhin die Liebe.
  • Seinen - ist für erwachsenen Männer gedacht, in den die Hauptcharaktere auch meist erwachsene Männer sind. Es ist das Gegenstück zu Josei, wobei die Liebe hier nicht sehr im Vordergrund steht.

Erfolgreichste Mangas (in Japan) Bearbeiten

Dies sind die erfolgreichsten Mangas in Japan (Stand 2005):

  • Kochikame (Kurzform für Kochira Katsushika-ku Kameari-kōen Mae Hashutsujo), der bislang längste immer noch laufende Manga mit 130 Millionen verkauften Exemplaren.
  • Dragonball, ein abgeschlossener Manga von Akira Toriyama mit 126 Millionen verkauften Exemplaren.
  • Oishimbo, ein noch laufender Manga mit 111,2 Millionen verkauften Exemplaren.
  • Golgo 13, ebenfalls noch laufend mit 110 Millionen verkauften Exemplaren.
  • Detektiv Conan, ein noch laufender Manga mit ebenfalls 110 Millionen verkauften Exemplaren.
  • Slam Dunk, eine abgeschlossene Manga Serie mit 105 Millionen verkauften Exemplaren.
  • One Piece, eine laufende Manga Serie mit 100 Millionen verkauften Exemplaren (2007: 134 Millionen)

Siehe AuchBearbeiten

Quellen Bearbeiten